Poggio Bustone - Rieti

22km; 16° mit bewölktem Himmel aber trotzdem nicht kalt.


Bruder Renzo war begeistert von unserer Pilgergruppe. Und wir von ihm. So machten wir Fotos mit ihm und er mit uns. Er zeigte uns seine Katzen und verschenkte Gebete, von uns bekam er strahlende Augen und echtes Lachen. Aber mitnehmen durften wir ihn dann leider doch nicht :D 

Der Weg lief sich erstaunlich schnell, bis wir, mal wieder, ein paar unserer Mitpilger verloren hatten. Der Pilgerweg ist hier mal besser, mal schlechter und mal mit verschiedenen Routen ausgeschildert. Aber wir fanden uns relativ schnell wieder und so wurde dem allem keine große Bedeutung zugeschrieben. 

Und obwohl wir nur 2km mehr als geplant liefen, kamen wir erst Abends in Rieti an. Zu dem Kloster, in dem wir heute schlafen ging es dann im dunkeln noch 5km den Berg hoch. Schlechte Laune kam, trotz den fernen Gewitters und dem Anstieg, nicht auf. Denn morgen ist Ruhetag und den begannen wir mit einem Geburstagslied für unsere Marie. 



Es ist nicht mehr weit...
Es ist nicht mehr weit...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0